Kein Backpacker?

Hallo ihr Lieben!

IMG_0880.JPG
Ich, am Opera House

Heute vor einer Woche sind wir in Sydney gelandet und in unser Hostel eingezogen. Es ist in Potts Point, einem Stadtteil von Sydney und liegt in einer Nebenstraße die von der Kings Cross Rd abgeht. Letzteres ist eine sehr belebte Straße mit vielen Geschäften, Bars, Restaurants, ein paar Clubs, Wäschereien u. v. m. Demnach ist hier nie totale Stille.

Wir sind im Jolly Swagman Backpackers Hostel untergekommen und sind in einem Doppelzimmer mit einem Etagenbett. Für die Anfangstage wollten wir gerne ein Zimmer nur für meine Schwester und mich, um in Ruhe ausschlafen und uns an die Zeitumstellung gewöhnen zu können. Nach vier Tagen haben wir unseren Aufenthalt nochmal um sieben Tage verlängert und da der Preis zwischen Doppel- und Viererzimmer kaum variert, konnten wir gleich im selben Zimmer bleiben. Warum nur eine Woche länger bleiben?

Als Backpacker muss man wohl oder übel spontan sein oder es werden. Selbstverständlich können wir in der kurzen Zeit keinen Job finden, aber wir haben uns dazu entschieden, Sydney zu verlassen. Warum? So interessant Sydney auch sein mag, mehr als 11 Tage ist nicht drin. Überall Lärm, Wolkenkratzer, genervte Autofahrer und viel zu viele Menschen auf einem Fleck. Wir sind und bleiben eben Dorfkinder!

Das Wetter hier ist übrigens nicht sehr berauschend. Wir hatten bisher einen einzigen Tag, an dem mal keine Wolken am Himmel waren und ca. 22 Grad. Ansonsten Regen, Gewitter und Sturm. Hier herrscht richtiges Frühlingswetter wie wir es aus Norddeutschland kennen.

Übrigens drehen wir jeden Tag einen Vlog zu unserer Reise. Hier geht’s zur Playlist!

IMG_1044.JPG
Koala im Taronga Zoo

 

Wir sind also seit einer Woche im Hostel und erkunden die City. Was hat das mit Backpacking zu tun? Richtig, gar nichts! So habe ich mir das auch überhaupt nicht vorgestellt. Wir haben in der Stadt bereits alle Sehenswürdigkeiten angeschaut und wissen ehrlich gesagt nicht mehr was wir machen sollen. Deswegen haben wir für nächsten Dienstag den 16.10.18 einen Flug nach Cairns gebucht.

Dort sind wir auch erstmal ein paar Tage in einem Hostel, bis wir uns ein Auto gekauft haben. Der Plan ist dann mit dem Auto, wenn wir alles um und in Cairns begutachtet haben, die Städte runter bis nach Sydney abzuklappern. Zeit dafür haben wir bis Dezember, bis meine Schwester dann zurück nach Deutschland fliegt. Im Übrigen sind in Cairns derzeit 30 Grad.

Was ist mit Geld verdienen? Leider, wurden bisher all meine Arbeitspläne in den ersten Tagen zerschlagen. Es kommt eben erstens anders und zweitens als man denkt. Ich hätte gerne mindestens den ersten Monat gearbeitet, um dann entspannt mit meiner Schwester die Ostküste entlang reisen zu können. Wie es aussieht werde ich wohl erst arbeiten können bzw. müssen, wenn meine Schwester weg ist, vorallem weil spätestens dann kein Geld mehr übrig sein wird. Die Wenigsten wissen, dass ich zum Glück mein Fitness- und Ernährungscoaching auch von hier aus weiterführen kann. Das ist ein riiiieeeesiger Vorteil bei dem Business, sodass ich trotz allem noch ein Ass im Ärmel habe. Nur muss ich dafür gutes Wlan und die Zeit finden. 😀

Ich bin zuversichtlich, dass sich, wenn wir erstmal ein Auto haben, das richtige Backpackergefühl einstellt – das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit. Ich hoffe nur nicht, dass es einfach nur ein unrealistisches Bild in meinem Kopf ist.

Das war’s schon von mir. Wenn ihr regelmäßige Updates sehen wollt, schaut auf meinem Youtube-Kanal vorbei, auf dem ihr alle Vlogs findet oder auf meinem Instagram-Account. 🙂

Liebe Grüße aus dem momentan kalten Downunder! ❤


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s